Mittwoch, 18. November 2009

Workshop Tonmännchen

Es ist mein erster Workshop, daher habt bitte Nachsicht mit mir.


ZUTATEN:
Holzkugeln gebohrt mit einem Durchmesser von : 6 mm, 15 mm, und 30 mm .
Tontöpfe, je nach größe der Figur, hier 4 cm und 5 cm .
Holzhände 30 mm
Holzfüße mit Beintülle 35 mm
Chenilledraht für Arme und Beine
Wolle 2 Farben (Häkelgarn)
Filz für die Hose,
Farbe : Grün, Schwarz, Haut
Blumendraht,
Edding: schwarz , weiss,
Buntstift: rot
Klebepistole ( ich benutze die UHU Pistole)
kleiner Seitenschneider ( Schmuckzange)
weiche Pinsel (Serviettentechnik, Nylon)


Ab hier versuche ich nun die Anleitung:


Von dem Blumendraht benötigt ihr ungefähr ein Stck von 15 cm.

Die Holzkugel 6mm mit einer Zange teilen, eine Hälfte davon benutzt ihr für die Nase.


Holzfüße mit Beintülle 35 mm Holzhände 30-35 mm
Chenilledraht, dick, wird in ca. 10 cm Stücke für die Arme und ca 20 cm Stücke für die Beine geteilt.
Tontöpfe hier schon lackiert, 4 cm oder 5 cm. zum Farbschutz lackiere ich noch mit Klarlack.



Hier seht ihr die Füße mit Beintülle, die Füße (Schuhe) hab ich schwarz lackiert,

ebenfalls wird auch die Unterseite (Sohle) lackiert.

Die Beintülle ergibt die Stutzen hier grün lackiert.



Hier hab ich den Kopf mit angeklebter Nase (halbierte Kugel 6mm) mit Haut lackiert.

Tip: ich stecke die Kugeln auf einen Borstenpinsel und stelle diesen dann in ein Glas zum trocknen. Den Filz wie folgt zuschneiden: Platte 12 x 8 cm
Die Filzplatten werden dann der länge nach zusammen geklebt, am besten mit der Klebepistole,

die Platte so wie oben gesehen vor sich hinlegen am unteren Rand längs entlang einen

streifen Klebe aufsetzen und dann von oben herunter die oberste Kante nach innen gedreht

auf die Klebe legen.

Danach in der Mitte ein kleines Kreuz einschneiden, dort werden dann später die Beine

durchgesteckt.
Nun die Wolle für die Haare zuschneiden, je nach länge der Haare.

Für dieses Püppchen hab ich eine Fadenlänge von ca. 16- 20 cm genommen.

Ich habe von jeder Farbe 6 Stck genommen.

Ich wickel mir den Faden z.b über die etwas gespreizten 4 Finger und schneide

ihn dann unten an der Hand durch.

Danach lege ich mir immer ein Bündel bei 2 Farben von je 6 Fäden pro Farbe und

lege den Draht mittig um und verzwirbel ihn dann, wie auf dem Bild zusehen, lasse ich das letzte Stück geöffnet.


Hier nun das fertige Haarteil und der Kopf. Der Draht wird nun durch die Kugel geschoben und dann so durch gezogen, das die Wolle unten nicht ganz zusehen ist.
Dann kommen wir zum Chenilledraht, zuerst die 10 cm langen Arme 1-2 mal um den Draht

wickeln, darunter die Beine,

wie hier zusehen hab ich dann das Gesicht aufgemalt, (Auge, Augenbrauen, Mund)

mit einem roten Buntstift die Wangen . Nun die Beine mit dem Draht durch das Tontöpfchen stecken,
von INNEN werden nun die Beine ein wenig auseinander gedrückt so das die Beine am Tontopfrand liegen, erst Klebe reinträufeln, dann die Holzkugel 15 mm auf den Draht stecken und trocknen lassen, anschließend den Draht wie zusehen auseinanderbiegen.


Nun kommt die Hose zum Einsatz, die Hose mittig knicken und die Beine rechts und links

durch den Filzschlauch(Hose) stecken, achtet darauf das die geklebte Kante nach hinten zeigt.

Bevor die Hose ganz aufgeschoben wird, wieder etwas Klebe auf die Kugel und die Hose so

befestigen.


Nun ist das Männchen fast fertig,


Den Schuhen mit den Beintüllen, habe ich nun mit einem weißen Edding, die Stutzenstreifen aufgemalt und die Schuhbänder wie auch die Streifen an den Seiten.
Das bemalen des Stutzenrandes ist nicht ganz einfach, als Tip ich beginne mit dem vorderen Viertel und gehe dann Stückchenweise rechts und links weiter und nach hintenzusammen.

Wer mag kann auch nur die Stutzenstreifen aufmalen und die Bemalung der Schuhe nach dem Ankleben aufmalen, da der Stift doch einige Zeit braucht zum trocknen.


Es kann natürlich auch erst mit dem Schuh bemalen begonnen werden und dann der Zusammenbau.


NUN noch die Hände ankleben, je nach gefallen könnt ihr natürlich

die Arm- und Beinlänge anpassen.

Wie ihr auf dem Bild seht, hab ich auch unterschiedliche lange Arme und Beine.

Zum Schluß hab ich noch einen kleinen Fußball ( Rayher) auf die Hose geklebt.





Wünsche euch viel Spaß beim nacharbeiten, vlt. entdecke ich ja mal welche im Netz.
Ich hoffe es ist verständlich genug.
LG Natalie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...